Gedanken zu den Botschaft, 25. Juli 2006

NEHMT EUCH ZEIT FÜR EURE SEELE

Other languages: English, Deutsch, Español, Français, Hrvatski, Italiano, Polski

 

Botschaft, 25. Juli 2006 [O]

Liebe Kinder! Denkt in dieser Zeit nicht nur an die Erholung Eures Leibes, sondern, meine lieben Kinder, sucht auch nach Zeit für die Seele. Auf dass der Heilige Geist in der Stille zu Euch spreche und Ihr Ihm erlaubt, Euch zu bekehren und umzuwandeln. Ich bin mit Euch und halte bei Gott Fürsprache für jeden von Euch. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!

Maria ist eine Mutter, die mit uns, ihren Kindern, geht. Sie denkt und sorgt sich um uns. In dieser Zeit, wenn viele an Erholung denken und in die Ferien gehen, erinnert uns Maria an die wahre Erholung, die der Mensch braucht. Jesus sagte seinen Jüngern, nachdem sie von der Mission zurückkamen: Zieht euch etwas zurück und ruht euch aus. Der Mensch braucht Erholung. Das Leben besteht aus Arbeit und Erholung. Der Mensch wird von keiner Arbeit müde, auch von der schwersten nicht. Am meisten ermüden den Menschen ein Leben ohne Ordnung und ein Leben in Masslosigkeit und Übertreibung.

Maria weiss, dass der Mensch nicht nur einen Körper, sondern auch eine Seele besitzt. Wir täuschen uns wenn wir denken, dass nur der Körper müde wird und dass nur er sich erholen muss. Wir brauchen eine ganzheitliche Erholung. Dies bedeutet, dass es nicht genügt nur dem Körper Erholung zu schenken. Viele kommen müde von den Ferien zurück, so dass sie sich von den Ferien erholen müssen. Dies passiert, wenn der menschliche Geist sich nicht erholen und nicht durch göttliche Kraft erneuern kann. Ganzheitliche Erholung für die Seele, den Körper und den Geist bedeuten in der Stille und im Frieden zu sein. Die wahre Stille ist nicht Abwesenheit von äusserem Lärm und Geräuschen. Die wahre Stille ist Frieden von der Sünde und von Schuld, Freiheit von schmutzigen Worten. Wahre Stille bedeutet auch das Verlassen von dunklen Gedanken und schlechten Plänen. Ganzheitliche Erholung stellt sich dann ein, wenn wir uns entscheiden ehrlich zu sein und den Mitmenschen zu vergeben, wenn wir unsere Sünden bereuen und uns für ein neues Leben entscheiden.

Jesus sagt uns: „Kommt alle zu mir, die ihr euch plagt und schwere Lasten zu tragen habt. Ich werde euch Ruhe verschaffen.“ Ruhe ist beten im Heiligen Geist, so dass er der Seele hilft, kommt und unser Herz tröstet, uns bekehrt und ändert. Ruhe bedeuten jene Momente, wenn wir mit Gott – der unser Leben plant und in seinen Händen hält – sind. Ruhe und Erholung sind in Wirklichkeit Begegnung mit der eigenen Seele. Deshalb brauchen wir Momente des Anhaltens, so dass uns unsere Seele finden und uns begegnen kann. Ruhe bedeutet nicht nichts zu arbeiten. Ruhe und Erholung bedeuten Arbeit für unsere Seele. In der Ruhezeit erlauben wir dem Geist uns zu stärken und uns zu erfüllen. Deshalb bedeutet „Ferien“ zu machen vor Gott, seinem Geist und vor dem Gebet noch müder und belasteter zurückzukommen.

Mutter Maria ruft uns, ihre Kinder, auf unserer Seele Zeit und Stille zu geben. So kann uns der Heilige Geist Ruhe schenken, heilen was verwundet ist und stärken was schwach ist. Wenn wir wahrhaftig uns selber lieben, werden wir die Worte Mariens hören. Auch heute hört sie nicht auf zu uns zu sprechen, sie ruft uns auf in Liebe und leidet mit und für uns. Möge der Heilige Geist mit seinem Licht und mit seiner Kraft unsere Leben besuchen, so dass wir wahre Erholung und Gottes Frieden erleben können.

Fra Ljubo Kurtović
Medjugorje 26.7.2006


Für Vergleich mit anderen Sprachversion auswählen

Damit Gott in euren Herzen leben kann, müßt ihr lieben.