Gedanken zu den Botschaft, 25. Oktober 2007

Seid licht und liebe

Other languages: English, Čeština, Deutsch, Español, Français, Hrvatski, Italiano, Polski

 

Botschaft, 25. Oktober 2007 [O]

Liebe Kinder! Gott hat mich aus Liebe unter euch gesandt, damit ich euch auf den Weg der Erlösung führe. Viele von euch haben ihre Herzen geöffnet und meine Botschaften angenommen, aber viele haben sich auf diesem Weg verloren und haben niemals den Gott der Liebe mit der Fülle des Herzens kennengelernt. Deshalb rufe ich euch auf, Liebe und Licht zu sein, wo Dunkelheit und Sünde ist. Ich bin mit euch und segne euch alle. Danke, dass ihr meinem Ruf gefolgt seid!

Maria wiederholt uns zu Beginn dieser Botschaft noch einmal das eigentliche Ziel ihrer Sendung: unser Heil. Sie stellt sich in keiner Botschaft selbst als Absicht des Kommens dar. Die Worte, die sie vor 2000 Jahren am Hochzeitsmahl von Galiläa wiederholte: Was er euch sagt, das tut (vgl. Joh 2,5) gelten auch für uns. Tun was Jesus möchte, dies bedeutet den Willen Gottes zu erfüllen. Darin ist Heil zu finden.

Die Gospa als wahre Mutter möchte, dass all ihre Kinder erlöst werden. Deshalb ruft sie ununterbrochen auf und ermuntert uns, so wie zum Beispiel in der Botschaft vom 25. November 1998, wenn sie sagt: „Ich rufe euch alle, liebe Kinder, auf den Weg des Heils und ich möchte euch den Weg zum Himmel zeigen.“ Es gibt nur einen Weg, der zum ewigen Leben, in den Himmel führt - und das ist Jesus Christus. Es sagt über sich selbst: „Ich bin der Weg, die Wahrheit und das Leben, niemand kommt zum Vater ausser durch mich“ (Joh 14,6).

Maria sagt, dass viele das Herz geöffnet haben. Sein Herz öffnen bedeutet sich mit seinem ganzen Wesen Gott, der Liebe ist, aber auch den Botschaften, die uns zu dieser Hingabe ermuntern, hinzugeben. Das Herz ist das wertvollste und das schönste, was der Mensch besitzt. Das Herz ist das Symbol des Lebens, der Liebe und von allem Guten, was der Mensch besitzt. Maria bat schon in vorangehenden Botschaften, dass wir uns von Neuem ihrem Herzen und jenem ihres Sohnes Jesus hingeben. So sagte sie in der Botschaft vom 25. Oktober 2003: „Zögert es nicht hinaus, meine lieben Kinder, sondern sagt mit ganzem Herzen: Ich möchte Jesus und Maria helfen, dass so viele Brüder und Schwestern wie möglich den Weg der Heiligkeit kennenlernen.“ Sie erinnert uns daran, dass es auch jene gibt, die sich auf diesem Weg der Hingabe verloren haben, da sie ihr Herz nie Gott übergeben haben. Jesus hat im Evangelium seine Zuhörer oft zurechtgewiesen und gesagt, dass sie ein verschlossenes Herz, ja ein Herz aus Stein haben. Und wer ein solches Herz hat, hat auch verzerrte Wertvorstellungen in denen nicht Gott, sondern eine Person, Reichtum, Ehre, menschliche Belange oder etwas anderes auf dem ersten Platz stehen. Ein reines Herz, ein Herz aus Fleisch zu haben bedeutet, sich ganz Gott, der uns im Geheimen und in Stille erwartet, zuzuwenden.

Die Gospa ruft uns auf Licht und Liebe zu sein. Liebe sein heisst Zeuge der Liebe Christi, der sich für uns hingegeben hat, zu sein. Diese Liebe ist bedingunslos, sich sucht nichts, sie gibt nur. Denke immer zuerst an die andern bevor du an dich selber denkst. Diese Liebe lernen wir von Jesus, wenn wir uns ganz hingeben, denn er ruft uns nicht nur seine Freunde sondern auch seine Feinde zu lieben. Die Menschen waren immer bereit ihre Nächsten zu lieben und ihre Freunde zu hassen (vgl. Mt 5,43), dies ist einfacher. Jesus geht weiter. Sein Jünger, Schüler, der Christ soll in der Liebe nicht wählerisch sein. Er soll alle Menschen lieben, seine Feinde im Geist seines Herrn eingeschlossen. Dies bedeutet Liebe zu sein. Und was heisst Licht zu sein? Licht zu sein bedeutet anderen zu leuchten, so dass sie sich nicht in der Dunkelheit verirren. Wir sollen ein Licht sein, das Christus entzündet, so dass die Menschen die Wahrheit sehen und nicht im Irrtum sind. Dass sie nicht stolpern, sondern dass sie das Angesicht ihres himmlischen Vaters sehen und in diesem Licht alle Menschen als ihre Brüdern und Schwestern erkennen. Maria begleitet und segnet uns als Mutter auf diesem Weg.

Fra Danko Perutina
Medjugorje 26.10.2007.

Für Vergleich mit anderen Sprachversion auswählen

Damit Gott in euren Herzen leben kann, müßt ihr lieben.